Blog

Etwa jedes vierte Kind in NRW ist chronisch krank

Der neue Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit stimmt nachdenklich: in Nordrhein-Westfalen ist mehr als jedes vierte Kind körperlich chronisch krank. Für die Studie untersuchte die Universität Bielefeld im Auftrag der Krankenkasse die Behandlungsdaten von rund 110.000 Mädchen und Jungen in NRW.

Um eine Aussage über das Vorkommen chronischer Erkrankungen treffen zu können, wurden 14 verschiedene Krankheiten ausgewertet, die das Risiko eines chronischen Verlaufs in sich bergen. Die am häufigsten vorkommenden chronischen Erkrankungen sind Neurodermitis und Asthma. An Stelle drei und vier folgen Heuschnupfen und entzündliche Darmerkrankungen. Auffällig ist, dass chronische Krankheiten bei Kindern in NRW im Vergleich zum Bundesdurchschnitt häufiger vorkommen.

Ebenfalls häufig kommen Muskel-Skelett-Probleme wie Rückenschmerzen vor. Etwa ein Viertel der Mädchen und Jungen ab zwölf Jahren sind bereits betroffen. Muskel-Skelett-Probleme in jungen Jahren können schwerwiegende Rückleiden im höheren Alter nach sich ziehen und müssen deshalb frühzeitig behandelt werden. Den vollständigen Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit können Sie hier einsehen und downloaden: https://www.dak.de/dak/download/download-kinder–und-jugendreport-2019-nordrhein-westfalen-2048778.pdf

Top